Social Media in meinem Leben

Hey meine Lieben♥

Heute möchte ich über ein ernstes Thema schreiben. Es geht darum, wie sich Social Media in meinem Leben eingeschlichen hat. Mit 12 Jahren erhielt ich ein Handy ohne Internet oder sonst was, es war nur da im SMS zu schreiben oder zu Telefonieren. Ich war sehr zufrieden damit. Mit 15 Jahren erhielt ich dann mein IPhone 4. Ich fand es toll, doch dann kam das ganze mit Instagram usw. Ich merkte damals nicht wie sehr ich in diese Medien Szene reingerutscht bin, obwohl mir meine Mutter gesagt hat ich soll vorsichtig sein.

Ich finde es sehr krass wenn ich heute die Kinder/Jugendlichen sehe mit einem IPhone 6 im Alter von 11 Jahren oder noch jünger. Ich selbst in diesem Alter spielte mit Barbie und Lego oder war mit meinen Freunden draussen. Ich hatte kein Facebook und heutzutage steht im Facebook bei 11 Jährigen: in einer komplizierten Beziehung. Ich finde es schade, dass man in diesem Alter schon so abhängig von den Medien ist. Ich weiss die Welt wird immer moderner, aber trotzdem kann man in diesem Alter noch andere Dinge machen

Instagram war wie mein Leben. Ich habe vor einigen Wochen mein altes Instagram gelöscht und mir ein neues Instagram aufgebaut. Mir war es früher immer wichtig viele Follower zu haben. Ich wollte damit berühmt werden, doch jetzt merkte ich einfach wie falsch das alles war. Es machte mich überhaupt nicht glücklich eher im Gegenteil. Ich war traurig, wenn ich viele Beleidigungen erhielt oder meine Bilder nicht so ankamen, wie ich das mir vorgestellt habe. Jetzt wollte ich einen neuen Account, für die Menschen, die sich auch wirklich für mich interessieren.

Zudem merkte ich, wie viel Zeit ich mit Instagram oder Facebook verbracht habe. Das wollte ich ändern. Ich wollte mehr mit meinen Freunden rausgehen oder andere Sachen unternehmen. Ich will mich auch jetzt nicht mehr so sehr auf das Internet fixieren. Klar ich habe hier einen Blog, bei dem ich regelmässig schreibe. Diese Blog dient einfach dazu meine Meinungen und Erfahrungen mir anderen zu teilen. Ich schreibe selber sehr gerne. Ich habe früher immer kleine Geschichten geschrieben.

Ich möchte euch einfach ans Herzen legen, dass das Internet nicht alles ist. Ich denke aber das wisst ihr selbst auch. Ich finde es viel schöner mit Freunden etwas zu unternehmen, als den ganzen Tag zu überlegen, wie meine Bilder ankommen oder wie ich mehr Follower erhalten kann. Ich habe sehr lange gebraucht um diese Einsicht zu erhalten, aber jetzt bin ich sehr glücklich damit.

Ich denke man sollte sich nicht so abhängig von dem Internet machen. Es gibt so viele schöne Dinge im Leben, die man sonst einfach verpasst. Es tut mir leid, dass dieser Blogpost so lang geworden ist, aber ich könnte noch viel mehr schreiben. Nur finde ich jeder hat eine eigene Meinung dazu und kann sich selber seine Gedanken dazu machen.

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag. Das war jetzt ein wenig ein andere Post, ich hoffe er hat euch trotzdem gefallen.

Küsschen eure Céline♥

Schau auf meinem Instagram vorbei, es würde mich sehr freuen

Instagram

13 Gedanken zu “Social Media in meinem Leben

  1. beautydoerthy schreibt:

    Ein schöner Beitrag, der wirklich zum Nachdenken anregt. 🙂 Die Länge ist vollkommen in Ordnung. Ich habe Instagram erst mit 19 entdeckt, denn da kam mein erstes Smartphone erst zu mir. 😀 Ich finde es auch sehr komisch die Jugendlichen zu sehen, die mit ihrem großen Smartphone rumsitzen und nichts anderes zu machen. Sehr schade, dass es soweit kommt.

    Liebe Grüße
    Dörthe

    Gefällt 1 Person

  2. Ana Sauceda schreibt:

    Ich erlebe mittlerweile wie sich Kindergarten Kinder über Tablets usw unterhalten. Ich in meinem Alter kannte da keine Handys kein Computer 😂 Mittlerweile ist es echt krass geworden. Ich bin selbst ein Mensch der gerne am Handy ist aber kann es auch sehr gerne mal weglegen

    Liebe Grüße

    Ana

    Gefällt 1 Person

  3. leachen24 schreibt:

    Ich bin absolut deiner Meinung. Ich habe mein erstes Smartphone in der 8. Klasse bekommen. Gut vorher hatte ich auch schon Handys, aber ohne Internet und so. Ich finde es einfach total krass. Was will ein 8 jähriges Kind mit einem IPhone 6!? Aber ich finde die Eltern tragen da auch einen großen Teil zu bei. Meine Eltern hätten mich für verrückt erklärt, wenn ich gesagt hätte „Ich will ein IPhone“, selbst jetzt ist das noch so 😀
    Ich habe auch kein Instagram & Facebook, auch wenn ich weiß das es nicht immer so bleibt bin ich damit im Moment vollkommen zufrieden.

    Liebe Grüße

    Leachen

    Gefällt 1 Person

  4. thingstaniloves schreibt:

    XD Das erinnert mich daran wie verwundert ich vor (gefühlt) Zig Jahren geschaut habe, als mir ein kleiner Knirps (max. 9) mit dem (damals) neusten IPhone entgegen kam. Da habe ich nicht schlecht gestaunt und dachte mir, dass ich mit 9 noch draußen gespielt habe und Zeichentrickfilme geschaut habe anstatt mit einem Handy in der Hand zu daddeln. ^^
    Aber ja ja… die Welt verändert sich. Die Kids heutzutage sind ja auch nicht mehr so wie wir es früher waren (und dabei bin ich noch nicht mal sooooo alt).

    Gefällt mir

    • celartine schreibt:

      geht mir genau so 🙂 ich selbst bin fast noch ein Teenager, doch was man heute sieht finde ich echt schade. Naja machen kann man nichts, ausser seine Kinder anders erziehen, aber das wird schwer in der heutigen Zeit. ich schau dann nochmals in paar jahren darauf, wie es sich entwickelt hat.
      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar freut mich sehr 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s